50 persönliche Gründe, warum ich wählen gehe

Wählen ist wie Boule-Spielen
Wählen ist wie Boule-Spielen

Wahlkampf-Zeit ist die Phase jenseits jeglicher reflektierter, feinsinniger Gedanken, es geht vielmehr um einfache, unsachliche Botschaften aus Gefallsucht - das erleben wir täglich auf allen Kanälen.

 

Diese Gelegenheit möchte ich beim Schopfe packen und meine 50 völlig unsortierten, subjektiven, unbelegten  jedoch (für mich) guten Gründe am kommenden Sonntag wählen zu gehen, rausblaffen ;-).

Ich gehe am 24.09.17 zur Wahl, weil ich mir für die Zukunft wünsche, dass ...

  • (Bio-)Gurken keine Plastikhülle mehr verpasst bekommen
  • wir uns auch von Elektro-Autos als ökologisches Zukunftsmodell verabschieden
  • mein Friseur mehr als 9 Euro die Std. bekommt
  • männliche Küken nicht mehr millionenfach einfach geschreddert werden
  • Bildungschancen nicht mehr vom Elternhaus abhängig sind
  • alte Menschen ihren Lebensabend würdig und schön verbringen können
  • Schul-Noten nicht über den weiteren Lebensweg entscheiden können
  • Umweltzerstörung als größte Herausforderung der Zukunft anerkannt wird
  • unser Wohlstand nicht mehr auf der Ausbeutung anderer basiert
  • das Bildungssystem radikal und utopisch umgebaut wird
  • ab einem bestimmten Einkommen eine Spendepflicht für soziale Zwecke besteht
  • Massentierhaltung als größte Umweltbelastung abgeschafft wird
  • ich im Supermarkt keine Zitronen aus Austrahlien mehr angeboten bekomme
  • viele Patente aufgehoben werden, um eine Vielfalt am Markt zu ermöglichen
  • Einweg-Produkte verboten werden
  • in Aufsichtsräten von Konzernen Experten aber keine Politiker sitzen dürfen
  • es keine rein auf Abmahnungen spezialisierte Anwalts-Kanzleien mehr gibt
  • Islamismus nicht mehr mit dem Islam gleichgesetzt wird
  • Gentrifizierung in meinem Viertel gestoppt und die Stüberl Kultur gepflegt wird
  • nicht mehr mit Ängsten und Sorgen eigene Ziele durchgedrückt werden
  • das Gemeinwohl über individuelle Befindlichkeiten gestellt wird
  • sich in Zahnpasta kein Knochenmehl mehr befinden dürfen
  • öffentliche Verkehrsmittel völlig kostenlos sind
  • wir Lösungen für die Altersentwicklung in Deutschland finden
  • keine echten oder mentalen Zäune um uns herum gebaut werden
  • Kitas und Kindergärten wie auch Schulen frei sind
  • Nachgeben statt Sturstellen auch in der Politik eine Option wird
  • Gewinne reinvestiert werden müssen, statt an wenige verteilt werden
  • eigenartige Menschen so sein dürfen, wie sie eben sind
  • unser größtes Kapital, nämlich Bildung und Wissenschaft, mehr gefördert wird
  • das Abschneiden von Fluchtwegen nicht mehr als Erfolg gefeiert wird
  • Diversität kein Management-Projekt sondern Lebensstandard wird
  • wir Spaß am Teilen und Verzichten gewinnen
  • Tiertransporte komplett verboten werden
  • die Waffenindustrie nicht mehr von der Unsicherheit in der Welt profitiert
  • die beschämende Diskussion über einen Mindestlohn von 8,50 Euro aufhört
  • rechtspopulistischen Menschen professionelle Hilfe angeboten wird
  • Friedensforschung viel mehr gefördert wird
  • das Kobalt für unsere Smartphones etc. fair und ökologisch abgebaut wird
  • Rechtsradikalen keine Stimmen von Nicht-Wählern geschenkt bekommen
  • blödsinnige Tiervorführungen im Zirkus abgeschafft werden
  • Produkte von Kinderarbeit keinen Platz mehr in unseren Regalen haben
  • mein Paket-Zusteller anständig bezahlt wird
  • das Wahlrecht mit Achtsamkeit genutzt wird
  • wir uns von der Wegwerf-Gesellschaft verabschieden
  • keine 20 Millionen Tonnen jährlich essbare Lebensmittel mehr im Müll landen
  • der jährliche Fleischkonsum mit all seinen ökologischen Folgen sinkt statt steigt
  • Verhandlung und Respekt die Problemlösungstools der Zukunft sind
  • Ideen für völlig neue Gesellschaftsformen entwickelt werden
  • NLP Schulfach wird


So, jetzt geht's mir besser :-)! Hätte noch ewig weiterschreiben können. Übrigens: zu wissen, was man will ist viel schöner, als aufzuzählen, was man alles nicht mehr will (das hatte ich nämlich zuvor).

 

Wenn du dein Kreuz auf dem Wahlzettel machst, dann sei dir bewusst, dass das wie beim Boule-Spiel ist: die Boule-Kugel liegt nie direkt auf der kleinen Zielkugel - wir versuchen nur so nah wie möglich an sie heranzukommen.

 

Ich wünsche eine gute Wahl!

 

Danke fü's Teilen :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0