Artikel mit dem Tag "mindsystems"



16. April 2022
Dass handschriftliches Mitschreiben wichtig ist für das Abspeichern der Informationen, ist sicherlich allen klar. Oft machte ich jedoch während Vorträgen, Seminaren oder Meetings Notizen, die ich nie wieder anschaute. Manchmal brauche ich es nicht, weil sich das Gehörte schon durch das Mitschreiben gut verankert. Oft lag es aber auch daran, dass ich lange Zeit sehr unstrukturiert mitschrieb. Das sollte sich ändern, als ich die Cornell Methode kennen- und schätzen lernte. Seitdem gebe ich...
02. April 2022
Mich selbst in ein Hörnchen, Hasen oder Fuchs im Seminar oder Meeting zu verwandeln … ist das nur alberne Spielerei oder kann es methodisch sinnvoll genutzt werden? Diese Möglichkeit gibt es nämlich seit einiger Zeit bei zoom (danke Mareike Lang fürs Aufmerksammachen). Als Hase etc. kann ich den Kopf schütteln, der Mund bewegt sich beim Sprechen mit, genauso wie meine Augenbrauen und Augenlider - eben so als wäre ich kein Mensch mehr, sondern ein Tier. Ich mache auf jeden Fall den...
25. März 2022
Allerorts scheint die Sonne, die Corona Maßnahmen werden gelockert und die Nachrichten besetzen unseren Gedankenraum. Da kann es gut sein, dass die Lern-Motivation gerade nicht so einfach aufzubringen ist. Je weniger freiwillig und je weniger interessiert wir bei der Sache sind, desto herausfordernder. Doch manches muss einfach sein und wir können uns keine allzu großen Lernpausen leisten. Die nachfolgenden Tricks können dich aus dem Motivations-Loch herausführen - wohl wissend es gibt da...
16. März 2022
Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine sind nur schwer auszuhalten. Umso dankbarer ist man, wenn man etwas Sinnvolles tun kann. Viele Aktionen entstanden in unserem privaten und beruflichen Umfeld innerhalb kürzester Zeit - wir waren sehr beeindruckt. Damit meinen wir nicht nur die Aufmerksamkeit ziehenden Initiativen, sondern auch die vielen kleinen Unauffälligen: Zuhören, Rücken freihalten, Blutspenden, Sortieren, Sammeln, Notfall-Coachings, Sachgüter spenden ... . Zwei davon konnten...
05. März 2022
Nach der rasanten Umstellung von Präsenz- auf Online-Trainings, dachten wir, dass in der post-corona Zeit diese beiden Trainingsformen in Zukunft die Weiterbildung bestimmen werden. Und dann tauchte da ein Format auf, das wir alle auch in der Vergangenheit mehr oder weniger hemdsärmelig eingesetzt haben, wenn z.B. ein:e Teilnehmer:in mal krank war: das hybride Training. Doch jetzt wird es nicht nur als Notlösung akzeptiert, sondern als state of the art im Trainer:innen Portfolio gefordert....
26. Februar 2022
Egal ob in Präsentationen oder auf virtuellen Kollaborations-Tools, wie z.B. dem Concept Board - ich mag es gerne, spontan handschriftlich etwas zu skizzieren oder zu schreiben. Dies schafft eine persönliche Note und bringt Flexibilität und Spontaneität ins Online-Seminar. Vermutlich stand ich nur ewig lange auf dem Schlauch, doch das Naheliegende fiel mir er vor kurzem ein. Falls es dir geht wie mir, dann kann dieser Tipp tatsächlich eine erstaunliche Veränderung bewirken.
19. Februar 2022
Sicherlich kennen wir alle diese Phasen, in denen alles zusammen zu kommen scheint: die Partnerin hat großen Ärger in der Arbeit, der Schwiegervater wird krank und muss betreut werden, die Kinder haben Stress in der Schule und zu allem Überfluss streikt auch noch die Waschmaschine. Hier gibt es in der Regel zwei grundsätzliche Reaktionsmuster: Das erste ist: man fühlt sich überfordert, gestresst, verärgert und hilflos. Man fragt sich: warum muss das immer mir passieren, wie konnte es nur...
07. Februar 2022
Heute startet ein Lernexperiment der ganz besonderen Art. Es trägt den gruseligen Namen AATOL. Ok, es ist der Arbeitstitel, aber solange wir nicht wissen, ob dieses Format überhaupt etwas bringt, lassen wir den Namen erstmal außen vor. Um was geht es überhaupt? Ein kleines Grüppchen bestehend aus neugierigen Kolleg:innen (Birgit Widmann, Birgit Thedens, Eva Hörtrich, Heike Wellmann, Matthias Baller und ich, Iris) fand sich zusammen, um ein - zumindest für uns - neues Lernformat...
25. Januar 2022
Stellen wir uns folgende Situation vor: zwei junge Männer sitzen in einer Kneipe. Der eine kratzt sich am Kopf (vermutlich weil es ihn juckt), nach einer Weile tut es der andere auch (vermutlich ohne dass es ihn juckt). Dann schlägt der eine die Beine übereinander. Nach wenigen Minuten tut der andere das auch. Für uns NLPler ein klares Zeichen, dass sich die beiden mögen. Pacing nennen wir das (das meist unbewusste Angleichen an Menschen, die wir sympathisch finden). In der allgemeinen...
18. Januar 2022
Zu Beginn des Jahres ist wieder eine heiße Phase der Seminarplanungen in den Unternehmen. Immer wieder kommt die typische Anfrage: "Wir würden Ihr Seminar XY gerne in unseren Fortbildungskatalog aufnehmen, bitte senden Sie uns ein paar Terminvorschläge". Wollte ich es mir einfach machen, würde ich sagen: "Klar, hier sind sie". Dann würde ich das Seminar durchführen, die Teilnehmenden wären vermutlich sehr zufrieden und auch die Personalabteilung freut sich, dass sie ihren Mitarbeitenden...

Mehr anzeigen