Die Trainerschmiede: FAQ für Trainer/innen Teil 2

Wir beantworten 25 Trainer-Fragen, die immer wieder ganz nach dem Motto "wie macht ihr das eigentlich" an uns gestellt werden.

 

Völlig subjektiv und basiernd auf über 25 Jahren Trainings-Erfahrung. So kurz & knapp wie möglich.

 

Hier ist Teil 2:

 

Frage 4: Unterschreibt ihr immer eine Antisekten-Erklärung?

Die Frage nach der Antisekten-Erklärung ist noch ein uralter Hut aus den 1990er Jahren als NLP aus irgendeinem Grunde mit Scientology in Verbindung gebracht wurde. Da bestanden dann einige Firmen auf eine klare Abgrenzung und manchmal wird auf der Website nachgeschaut, ob die Trainer/innen sich davon distanzieren. Wir fanden das immer schon eher komisch, weil es so willkürlich ist. So haben wir eine Distanzierung von allen möglichen Richtungen (auch rassistischer oder allgemein menschenverachtender), die nicht unserem Wertekodex entsprichen, online gestellt - diese fand so großen Anklang, dass sie oft kopiert wurde (was uns freut!).
kurz&knapp: ja, wenn gefordert.

 

Frage 5: Sind Feedback-Bögen nützlich?

In den Inhouse-Seminaren sorgen meist die Auftraggeber für die Feedback-Bögen. In den offenen Kursen haben wir das natürlich auch lange Jahre praktiziert. Irgendwann haben wir jedoch festgestellt, dass wir das persönliche Gespräch viel besser finden. Und zwar nicht am Ende des Seminars, sondern immer wieder zwischendurch - unter vier Augen, in Kleingruppen oder in der großen Seminarrunde. Wir haben festgestellt, dass wir hier viel mehr Anhaltspunkte bekommen, was wir genau so wieder machen dürfen, und was wir noch verändern oder verbessern können. So verzichten wir immer öfter auf die standardisierten Ankreuzbögen.

kurz&knapp: nein, andere Formen sind hilfreicher.

 

Frage 6: Sind Business-Seminare in externer Location wirklich sinnvoll?

Auch wenn ein Seminar im externen Tagungshotel für die Trainer/innen bedeutet, auch nach dem Seminar (meist unbezahlt) noch aktiv zu sein, z.B. beim Abendessen oder gemeinsamen Aktivitäten, so ist es ein großer Gewinn für alle Beteiligten. Die Teilnehmer/innen sind mehr bei der Sache, entspannter und konzentrierter. Und meist sind die Tagungshotels viel schöner als die internen Seminarräume - und die Umgebung hat nun mal auch einen Einfluss auf die Lernatmosphäre!
kurz&knapp: ja, zahlt auf jeden Fall in den Lerneffekt ein.

 

Hier geht's zu Teil 1 der Trainer-FAQs

 

Lust auf eine professionelle Trainer/innen-Ausbildung? Am 26.09.18 geht es los. Hier findest du alle Infos.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0